Change language
Zimmer Buchen
Für PatientenFür ZuweiserFür UnternehmenKarriere

Wir garantieren Ihnen die beste Rate

Zimmer Buchen
>>>Leitung

Die Leitung der Oberwaid

Dr. med. Doris Straus – CEO und Medizinische Direktorin

Bei ihr laufen die Fäden zusammen: Frau Dr. Straus ist verantwortlich für sowohl die Geschäfts-
führung als auch die medizinische Kompetenz der Oberwaid. Dabei fasziniert sie immer wieder aufs Neue die einzigartige Synthese, die an diesem „Ort der Gesundheit“ aus Hotel und Klinik entstanden ist: „Die Oberwaid ermöglicht es, die gesamte Bandbreite der medizinischen Möglichkeiten in einem nicht-klinischen Rahmen anzubieten.“

Dr. med. Hildburg Porschke – Stv. CEO und Stv. Medizinische Direktorin

Neben der hohen medizinischen Kompetenz der Oberwaid – insbesondere in der nach modernsten Erkenntnissen entwickelten Therapie von Stresserkrankungen und deren Folgen –  schätzt Dr. Porschke ganz besonders die Ästhetik des Hauses mit seinem herrlichen, freien Blick auf den Bodensee. „Und das wunderbare Team, das die Oberwaid zu dem macht, was sie ist: ein Haus der vielen Möglichkeiten“.

Torsten Pinter – Direktor Hotellerie

Von der weiten Welt in das schöne St. Gallen: Unser Direktor, der weltweit Erfahrungen sammeln durfte, hat grosse Freude an seiner Aufgabe. Ihn reizt unter anderem das besondere Konzept der Oberwaid – ein Wohlfühlhotel der Luxusklasse einerseits, eine ausgezeichnete Privatklinik auf der anderen. „Ich möchte dieses Konzept fortführen und vertiefen”, erklärt er. Den Schlüssel zum Erfolg sieht er dabei im guten Teamwork innerhalb des Hotels und der engen Zusammenarbeit mit den Kollegen in der Privatklinik.

Franz Bach – Leiter Finanzen & IT

Die Kombination der Hotellerie und der Medizin fasziniert ihn seit mehr als 10 Jahren. In mehreren solchen renommierten Häusern hat er in verschiedenen Bereichen Erfahrungen gesammelt und ist in der Oberwaid das finanzielle Gewissen. Nebst der Zahlenwelt und der Pflege von Partnerschaften versucht er als ursprünglicher Handwerker das „praktische“ in die tägliche Arbeit einfliessen zu lassen. „Ich sehe mich als kundenorientierter Betriebswirtschafter und unterstütze den guten gemeinsamen Geist“.