Change language
Zimmer Buchen
Für PatientenFür ZuweiserFür UnternehmenKarriere

Gesund bleiben − gesund werden

>Gefeierte Filme in der Oberwaid

Gefeierte Filme in der Oberwaid

Wir laden unsere Gäste ein, sich jeden Monat bei uns wechselnde Klassiker der Filmgeschichte anzuschauen. Der Eintritt zu diesen Vorführungen ist frei. Die Filmvorführung ist jeweils um 19.30 Uhr.

Flyer Download

Pappa (60) ist Abteilungsdirektor in einem Industrieunternehmen. Mit seiner Frau Renate (45) und dem gemeinsamen Sohn Dieter (16) führt er ein geregeltes Leben. Niemand in der Villa Lohse ahnt, dass die Harmonie nur auf dem reibungslosen Funktionieren einer Ordnung beruht, die jedem Familienmitglied eine eingefahrene Rolle zu weist. Renate beklagt sich zwar, wie jede Ehefrau, über die mangelnde Häuslichkeit ihres Gatten, hat sich aber längst in ihrem recht sorglosen Alltag gemütlich eingerichtet. Auch für Sohn Dieter ist die seltene Anwesenheit seines Vaters eher kein Problem. Diese oberflächliche Idylle bricht durch ein unvorhergesehenes Ereignis jäh zusammen: Pappa wird vorzeitig in den Ruhestand versetzt. Zu Hause teilte er diese deprimierende Nachricht als freudige Überraschung mit und fügt hinzu, er werde seine Erfahrungen künftig dem Haushalt und der Familie zur Verfügung stellen. Mit der Entschlossenheit des erfolgsgewohnten Managers macht sich Pappa ans Werk. So nimmt das Unheil seinen Lauf.

DE 1991 | ca. 84 min. | FSK frei | Deutsch | Genre Komödie

Der britische Königssohn Bertie hat ein gewaltiges Problem: Er stottert so heftig, dass jeder standesgemässe Auftritt zur totalen Blamage für sich und seine royale Familie wird. Unzählige gescheiterte Lösungsstrategien hat der arme Mann längst jede Hoffnung aufgegeben, seine Sprachbehinderung jemals überwinden zu können. Seine Frau Elizabeth überredet ihn zu einem letzten Anlauf – und schleppt ihn in die Praxis des schrägen Sprachtherapeuten Lionel Logue. Erst ist Bertie abgeschreckt von Lionels ruppigem Tonfall. Doch schon kurz darauf entwickelt sich eine vorsichtige Freundschaft zwischen den ungleichen Männern und der geplagte Adelsmann erzielt erste Erfolge. Dann überschlagen sich die Ereignisse. George V. stirbt, sein Bruder Edward VIII. entzieht sich der Verantwortung als Thronfolger – und plötzlich wird Bertie zum König gekrönt. Wie aber soll ein stotternder König England in den inzwischen unvermeidlichen Krieg gegen Nazi-Deutschland schicken?

UK, USA, AU 2010 | ca. 118 min. | FSK frei | Deutsch | Genre Filmbiographie

Giovanni Segantini – Kunstmaler, Anarchist, Aussteiger, Sans Papiers. Er schuf meist unter freiem Himmel monumentale Werke, in denen oft einfache Menschen, den Blick nach unten gerichtet, in der idealisierten Natur einer Hochgebirgslandschaft eingebettet sind. Im Lauf seines Lebens stieg er auf der Suche nach mehr Licht immer höher hinauf. 41-jährig starb er 1899 im Engadin unter dramatischen Umständen in einer Alphütte auf 2700m. Ein emotionaler Blick in die Abgründe einer zutiefst verletzten Seele und auf das Werk eines genialen Künstlers, dessen internationale Erfolge erst kurz vor seinem allzu frühen Tod einsetzten. Ein stiller, meditativer Film, eine Antithese zum Lärm der Welt und zum Mainstream des Konsums – eine Hommage an Giovanni Segantini.

CH 2015 | ca. 82 min. | FSK frei | Deutsch | Genre Dokumentarfilm

Wir machen von Juni bis August 2017 eine Sommerpause.

Das Oberwaid-Team wünscht Ihnen eine sonnige und erholsame Sommerzeit!

Uorsin muss im Sommer seinen Eltern bei der Arbeit auf der Alp helfen. Er ist befreundet mit der gleichaltrigen Seraina, die ebenfalls mit ihren Eltern den Sommer im nahe gelegenen Maiensäss verbringt. Sein ganzer Stolz ist sein Zicklein Zila. Als der reiche Ladenbesitzer Armon und sein Sohn Roman die Alp besuchen, stellt sich heraus, dass Uorsins Familie bei ihm Schulden hat. Da bei der Alpabfahrt ein Teil der Ernte verloren geht, ist an eine Rückzahlung nicht zu denken und der Familie steht ein entbehrungsreicher Winter bevor. Armon möchte die Notlage der Familie ausnützen, um an die Alp zu kommen, auf die er schon lange ein Auge geworfen hat. Zudem besteht er darauf, dass sein Sohn Uorsins Zicklein erhalten soll.

Als Uorsin für den traditionellen Chalandamarz-Umzug anfangs März auch noch die kleinste Glocke von allen Buben erhält, beschliesst er, im tiefen Schnee alleine zum Maiensäss hochzusteigen, um die riesige Glocke zu holen, die in der Alphütte hängt. Trotz vieler Gefahren gelingt Ursli das Abenteuer und er kehrt wohlbehalten mit der grossen Glocke vom Maiensäss zurück und darf als Held des Dorfes damit den Umzug anführen.

CH 2015 | ca. 100 min. | FSK 6| Bündnerdeutsch | Genre Familienfilm

Der Postbeamte Philippe Abrams  eigentlich ganz zufrieden mit seinem Leben in der Provence, wären nicht die Depressionen seiner wunderschönen Frau Julie.  Ihr zuliebe versucht er, sich an die Riviera versetzen zu lassen, um dort mit Frau und Kind die Sonnenseite des Lebens zu geniessen. Um dieses Ziel zu erreichen, sind ihm – fast – alle Mittel recht, nur leider stellt er sich nicht sehr geschickt an und so kommt, was kommen muss: Er wird versetzt, doch zu allem Unglück keineswegs in den sonnigen Süden, sondern in den Norden Frankreichs. Weil man sich im Süden nur das Schlimmste über diesen dunklen und kalten nördlichsten Landesteil ausmalt, lässt Philippe seine Frau und den Sohn zurück und macht sich, bemitleidet von allen, die er zurücklässt, und ausgerüstet mit einer dicken Daunenjacke und einem Koffer voller Vorurteile, allein auf den Weg nach Bergues – zu den Sch’tis. Dort angekommen merkt er schnell, dass er zwar ihren Dialekt überhaupt nicht versteht, die Menschen aber unglaublich herzlich und liebenswert sind. Zu seinem Erstaunen trifft er auf einen charmanten kleinen Ort, ein warmherziges Team und offene, freundliche Menschen. Der Postbote Antoine wird rasch sein bester Freund. Julie indes bereitet ihm an den freien Wochenenden im Süden den Himmel auf Erden, und er ist oben im angeblich barbarischen Norden so glücklich wie nie. Alles läuft bestens – bis Julie eines Tages beschliesst, Philippe vor Ort beizustehen. Der sieht sich nun gezwungen, Antoine und dem Rest seiner Mitarbeiter zu gestehen, dass er sie seiner Frau als unzivilisierte Horde beschrieben hat. Er muss sich schnell etwas einfallen lassen …

USA 2003 | ca. 97 min. | FSK6 | Deutsch | Genre Drama